Erweiterung des schuleigenen Hygieneplans durch die Corona-Krise

Vorbemerkung: Vor dem Hintergrund der „Corona-Krise“ ist es erforderlich, dass alle in der Schule agierenden Personen die nachfolgenden Regelungen bestmöglich einhalten. Die nachstehend aufgeführten Regelungen gelten am Gymnasium Soltau bis auf Weiteres.

1) Personen mit Krankheitssymptomen wie

  1. Husten und/oder
  2. Halsschmerzen und/oder
  3. Kurzatmigkeit und/oder
  4. Muskel- und Gelenkschmerzen und/oder
  5. Fieber

dürfen das Schulgelände nicht betreten.

2) Alle Personen, die sich in der Schule (Gebäude und Schulhof) aufhalten, haben grundsätzlich immer den Mindestabstand von 1,50 Metern zueinander einzuhalten.

3) Jede Lerngruppe, die erstmalig nach dem Schließen der Schulen wieder an das Gymnasium kommt, erhält eine Belehrung über „die 10 wichtigsten Hygienetipps“. Nach der Belehrung vermerkt die Lehrkraft im Klassenbuch/Kursheft, dass die Belehrung stattgefunden hat. Diese Hygienetipps werden gut sichtbar überall in der Schule ausgehängt.

4) Alle Personen tragen im Schulgebäude einen Mund- /Nasenschutzmaske. Dies ist als Bitte in Verantwortung gegenüber den Mitmenschen und sich selbst zu verstehen. Die Schulleitung empfiehlt, eigene Masken (ggf. auch selbst genähte) spätestens beim Betreten des Schulgeländes und grundsätzlich in den Pausen aufzusetzen.

5) Die Tische in den Klassenräumen werden vor Unterrichtsaufnahme von den Hausmeistern von Sitzplatz zu Sitzplatz so gestellt, dass zwischen den Personen der geforderte Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann. Jeder Schüler hat einen festen Sitzplatz, für jede Lerngruppe wird von der Klassenlehrkraft ein nicht zu verändernder Sitzplan erstellt. Tische und Stühle dürfen nicht verschoben werden.

6) Vor Unterrichtsbeginn und nach jeder Pause sowie vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen eines Mund-Nasenschutzes sowie nach jedem Toilettengang waschen sich alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte gründlich – ca. 30 Sekunden lang – die Hände mit Seife bzw. mit Desinfektionsmitteln (Ausführungsbestimmung wird gesondert bekannt gegeben).

7) Die Türen im Schulgebäude bleiben grundsätzlich durchgängig geöffnet. Das Hauptgebäude (H-Trakt) inklusive Verwaltung bleibt für Schülerinnen und Schüler, das Sekretariat auch für Lehrkräfte und nicht lehrendes Personal, grundsätzlich geschlossen. Anfragen an das Sekretariat erfolgen per Mail oder Telefon. Notfälle sind hiervon ausgenommen.

8) Alle Räume, inklusive der Unterrichtsräume, werden in regelmäßigen Abständen gut gelüftet.

9) Alle Personen achten darauf, dass in den Toiletten ausreichend Seife und Papiertücher zur Verfügung stehen. Bei einem entsprechenden Mangel sind unverzüglich die Hausmeister telefonisch zu informieren.

10) Die Reinigungsintervalle in der Schule durch das Reinigungspersonal werden an die Vorgaben des Rahmenhygieneplans Corona angepasst.

11) Um dafür zu sorgen, dass möglichst wenige Menschen miteinander Kontakt haben, werden den Lerngruppen feste Pausenbereiche durch die Schulleitung zugewiesen. Die Lerngruppen dürfen diese Bereiche während der Pausen nicht verlassen.

12) In Freistunden der Sekundarstufe II soll das Schulgelände nach Möglichkeit verlassen und der heimische Arbeitsbereich aufgesucht werden. Im Einzelfall stehen nach vorheriger Anmeldung wenige Arbeitsplätze in der Schule zur Verfügung.

13) Personen, die gegen die Bestimmungen des schuleigenen Hygieneplans in der Corona-Krise verstoßen, werden von der Schulleitung gegebenenfalls für den Rest des Unterrichtstages bzw. im Wiederholungsfalle längerfristig des Schulgeländes verwiesen.

 

Soltau, 30. April 2020

gez. Volker Wrigge, OStD

Schulleiter

 

Hier der Hygieneplan zum Download