Werte und Normen: Fragen und Antworten

Am Gymnasium Soltau gibt es – von
Klasse 5 bis zum Abitur – die Möglichkeit, an Stelle von Religion an Werte und
Normen teilzunehmen. Hier beantworten
wir die häufigsten Fragen:

Ist Werte und Normen ein reguläres Fach?
Ja. Es zählt als vollwertiges Fach, das in allen Jahrgangsstufen angeboten wird. WuN kann im Abitur als schriftliches und mündliches Prüfungsfach belegt werden.

Worum geht es in Werte und Normen?
• Ein Ziel des Faches ist es, die Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Sie beurteilen alltägliche Entscheidungs-situationen. So gelangen sie durch Nachfragen und Hinterfragen vom Bauchgefühl zur eigenen Lebensphilosophie.
• In WuN lernen die Schülerinnen und Schüler alle Weltreligionen kennen. Das Christentum ist dabei in mehreren Jahrgangsstufen Thema. Die Sichtweise des Faches auf die Religionen ist grundsätzlich wertschätzend, wobei WuN die Religionen von einem neutralen Standpunkt aus betrachtet, wie auch die Religionswissenschaft.
• Darüber hinaus sollen in WuN in besonderer Weise Methoden vermittelt werden, die den Lernenden auch in anderen Fächern nützlich sind (z.B. Plakat-erstellung, Rollenspiele, Debatten, Texterschließung, Internetrecherche).

Werden in „Werte und Normen“ moralische Regeln und Gesetze gelehrt?
Anders als der Name vermuten lässt, werden den Lernenden keine fertigen Antworten auf Fragen des Zusammenlebens vorgegeben. Sie erhalten vielmehr die Gelegenheit, sich mit eigenen und fremden Werten auseinanderzusetzen und diese kritisch zu hinterfragen.

Wann kann man sich für Werte und Normen entscheiden?
Grundsätzlich können sich die Schüler zu jedem Schuljahr für ein Fach – Werte und Normen oder Religion – entscheiden. Etwaige „Wissenslücken“ aus vorhergehenden Schuljahren sind in Werte und Normen keineswegs so dramatisch wie z.B. in Mathe, sondern lassen sich schnell ausgleichen, wenn die grundlegende Lernbereitschaft vorhanden ist.

Kann man zwischen Religion und Werte und Normen auch wieder (zurück)wechseln?
Ja, ein Wechsel ist grundsätzlich zu jedem Schuljahr möglich. Nur innerhalb der Kursstufe ist ein Wechsel nicht mehr möglich.

Mein Kind ist getauft und möchte konfirmiert werden. Darf es das Fach Werte und Normen belegen?
Ja. Die Wahl des Faches hat überhaupt keinen Einfluss auf die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft und andersherum.
Einige unserer Schülerinnen und Schüler sind christlich, einige muslimisch geprägt, einige glauben nicht an Gott oder gehören einer ganz anderen Religionsgemeinschaft an.

Ab welchem Alter darf ich als Schüler selbst entscheiden, welches Fach ich wähle?
Rechtlich ist man ab 14 Jahren religionsmündig. Sprich mit deinen Eltern über deine Fachwahl. Falls du sie erst überzeugen musst, gib ihnen diesen Fragenkatalog.

Wie kann man sich für Werte und Normen anmelden?
Über das Sekretariat der Schule kann zum Ende eines Schuljahres ein Fachwechsel beantragt werden.

 

Eng verknüpft mit den Inhalten des Fachs Werte und Normen ist auch unsere Philosophie AG, an der interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 teilnehmen können: